Valeondades-Houses

Allgemeine Informationen über die griechische Insel Samos

Allgemeines:
Samos liegt nahe an Klein-Asien und wird nur durch die schmale Seestraße von Mykali von der Türkei getrennt. Von der Nordküste der Insel aus können Sie die gegenüberliegende Türkei sehen. Samos ist eine der größeren griechischen Inseln. Die Oberfläche beträgt 474 km2 , bei einer Länge von 45 und einer Breite von 20 km. Die Insel ist bergig: es gibt zwei große Gebirgsketten, der Kerkis (1437 m.) und der Ambelos (1150 m.). Vom Letzteren hat man eine gute Sicht auf Agios Konstandinos und Umgebung. Die Insel ist sehr buschreich, nicht wie die meisten anderen griechischen Inseln kahl und felsig. Nur da, wo die großen Waldbrände gewesen sind, wie in der Umgebung der Hauptstadt Samos oder Vathi und in der Umgebung von Marathokambos, sieht es wüst und verlassen aus. Besonders die Nordküste der Insel ist üppig begrünt mit allerlei Bäumen, die sich mit Weingärten abwechseln. Ebenen findet man zwischen den zwei Gebirgen bei Karlovasi und im Süden bei Chora, wo sich auch der Flugplatz befindet. Sie sind mit Zitronen- und Olivenbäumen bepflanzt, durchschnitten von Weingärten.













Strände
Strände hat Samos im Überfluss. Meist in geschützten Buchten, wodurch der Wellengang gebrochen wird und sich das Wasser im Frühling schneller aufwärmt. Die Strände an der Nordküste sind ohne Ausnahme Kieselstrände; an der Südküste finden Sie einige prächtige Sandstrände (bei Votsalakia und bei Psili Ammos). Östlich von Agios Konstandinos liegen drei prächtige Kieselstrände, Tsambou, Tsamadou und Lemonakia. Es werden Liegestühle vermietet, aber im Früjahr kann man sie meistens gratis benutzen. Westlich von Karlovasi liegen drei wunderschöne Kieselstrände: Potami, Mikro Seitani und Megalo Seitani. Die letzten beiden sind nur zu Fuß oder mit Boot erreichbar. Mit dem Auto ist man binnen einer dreiviertel Stunde an der anderen Seite der Insel -bei Votsalakia- wo einige prächtige Sandstrände liegen. Auch hat man dort weniger Ärger mit der Bewölkung, die manchmal rund um die Gipfel von Ambelos oder Kerkis hängen bleibt. Kieselstrände haben Vor- und Nachteile: kein Sand, der an Körper und Haaren klebt, keine Handtücher oder Kleider voller Sand. Aber es ist unbestreitbar wahr: auf Kieselsteinen läuft es sich schlecht. Wenn Sie das als sehr unangenehm empfinden, nehmen Sie doch Badeschuhe mit. Im Frühling ist das Meer noch sehr frisch, aber wenn man erst einmal im Wasser ist, ist es herrlich.


Daten:

Samos
Koordinaten: 37° 44' N, 26° 50' O

Häfen:
Vathi, Pythagorion, Karlovasi und Marathokampos

Einige Strände:
Karlovasi, Samos, Megalo Saitani, Mikro Saitani


Einige Tavernen:
Marina in Kokkari
Pera Vrisi in Vourliotes

Einige Cafes Bars:
North Star in Agios Konstantinos

Töpfereien:
Fidias in Mili



Städte und Dörfer auf Samos:
Agh. Kiriaki Agh. Konstantinos Agh. Nikolaos Agh. Pandeleimonas Agh. Paraskevi Ambelos Avlakia
Barbadimou
Drakei Drosia Gionides
Hora
Idrousa Ireon
Kalami Kalithea Kamara Kambos Agh. Konstantinos Kambos Hora Kambos Marathokambos Karlovasi Karsinos Kastania Kedros Kerveli Kokkari Kondakeika Kondeika Kosmadei Koumaradei Koumeika
Leka Lemonakia Limnionas
Makria Pounda Manolates Marathokambos Markides Mavratzei Mesokambos Mili Mitilinii
Neochori Niagou Nikoloudes
Ormos Koumeikon Ormos Marathokambou Ormos Plakas
Pagondas Paleochori Paleokastro Palias Pandroso Peri Pirgos Pythagorion Platanos Pnaka Posidonion Potami Potokaki Psili Amos
Sakouleika Samos Sevasteika Skoureika Sotiria Sourides Spatharei Stavrinides
Tsamadou Tsarli Tsopela
Valeondates auch Valeontates, Valeondades und Valeontades genannt Vathi Vlamari Votsalakia Vourliotes
Zervou

Dies ist ein Service von Valeondades-Houses